.: Mobile
Kampagne

BMW nutzt für den neuen X2 die AR-Technik von Snapchat

Mittels Augmented Reality können BMW-Fans weltweit ein realistisches 3D Model des neuen X2 betrachten und konfigurieren.

Snapchat-Kampagne für den BMW X2

Der Kampagnenstart Ende Oktober war bereits fulminant: Mehr als 40 Millionen mal wollten über 13 Millionen Snapchatter in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien den neuen BMW X2 durch die Snapchat-Face Lense in Galvanic Gold sehen. Während einer überdurchschnittlich langen Verweildauer von 24 Sekunden entstanden so 2,5 Millionen Schnappschüsse.

Das freut nicht nur BMW, sondern auch Jung von Matt, die Idee und Umsetzung lieferten: Die Werber zeigen einmal mehr, dass und wie sie ihren kreativen Spirit auf neue Kanäle übertragen können. 

Snapchat-Kampagne für den BMW X2Eine wichtige Bestätigung ist der Erfolg auch für Snap, das börsentechnisch gerade wenig erbauliches zu verkünden hat. BMW spricht mit dem X2 "junge und junggebliebene, extrovertierte und aktive Kunden an, die Wert auf Individualität und Lifestyle legen". Die spielerische Snapchat-App scheint deren Nerv exakt zu treffen. Jörg Poggenpohl, Head of Digital Marketing BMW:

"Snapchat ist jung und modern und passt hervorragend zu BMW und zum BMW X2. Mit ansprechenden Inhalten und hohem Wiedererkennungswert bereichern wir das digitale Erlebnis der Snapchat Nutzer. Uns war es wichtig, dass wir uns natürlich in die Umgebung der App und die Lebenswelt der User integrieren. Nur so sprechen wir unsere Fans zum Kanal und zur Zielgruppe passend an."

BMW nutzt als erste Marke die "Augmented Trial Lens".

So funktioniert die Kampagne auf Snap

Snapchat Nutzer werden zwischen User Stories oder im "Discover"-Bereich mit einem kurzen Clip auf den neuen BMW X2 aufmerksam gemacht. Akzeptiert der User die Einladung zum "Swipen", wird die Handykamera aktiviert und die App integriert automatisch ein 3D Modell des BMW X2 ins Blickfeld der Kamera – und der User sieht das neue Automodell, noch bevor es beim Händler steht.

User können im Raum sogar um das Automobil herumgehen und es in allen Facetten betrachten. Selbst der Wechsel der Außenfarbe ist in der App möglich. Die spezielle Face Lense überzieht das Gesicht beim Selfie mit der BMW X2-Lackfarbe Galvanic Gold.

Weitere neue Kampagnen-Kanäle im Spiel

Neben Snapchat nutzt die BMW X2 Kampagne Be the one who dares weitere Kanäle im Digitalmarketing. Bereits zum Start konnten Interessenten und Fans den BMW X2 in einer Mixed-Reality-Anwendung mit der Microsoft HoloLens erleben. Auch in der beliebten Musikerkennungs-App Shazam bietet BMW als erste Automobilmarke eine Augmented Reality Anwendung an. Und bis zum Marktstart im März 2018 sollen weitere Kooperationen mit Apps und Internetdiensten folgen.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 22.11.2017 10:25

Zurück

Einen Kommentar schreiben