.: Strategie
Primafila unterstützt

Zürcher feiern ein ungewöhnliches Theater und dessen Macher

Primafila hat einen Spürsinn für Kultur. Gerade zeigt die Schweizer Agentur, wie sich ein außergewöhnliches Theater außergewöhnlich feiern lässt.

20 Jahre Herzbaracke – betreut von Primafila

Für den Vollblut-Theatermann Federico Pfaffen ist diese Saison seine vierzigste. 1977 gründete er zunächst die «Komedi» (bis 1997). Darauf folgte sein Salon-Theater «Herzbaracke», das derzeit 20-jähriges Jubiläum feiert und Kulturbegeisterten in und um Zürich längst als einzigartig gilt. Viviane Egli begleitet Pfaffens Aktivitäten seit dessen Anfängen – zunächst als Journalistin, später als Geschäftsführerin der Primafila AG. "Als einziges Salontheater in Zürich bietet die «Herzbaracke» nicht nur erlebnisreiche Exotik, sondern ist zum verlässlichen 'anderen' Programm in der Kulturszene von Zürich und Umgebung geworden", so Egli.

Unter der Ägide von Primafila AG haben zwei Dutzend Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur – unter anderen mehrere Musiker, der Grossmünsterpfarrer, Kulturverantwortliche, ein Kinderchirurg, ein Schriftsteller, ein Zürichseefischer und der Zoodirektor – ihre Gratulationen zum Geburtstag der «Herzbaracke» kreiert, geschrieben, komponiert und visualisiert.

Daraus entstand eine Kollektion, die eindrucksvoll vermittelt, was die «Herzbaracke» den Gratulanten und vielen anderen bedeutet. Ergänzt wird dieses Kaleidoskop von einem eigenen Text des Machers Pfaffens. Der Kulturschaffende schreibt zudem derzeit ein Buch über sein Werk und Wirken, das 2020 erscheinen soll.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 15.02.2018 11:09

Zurück

Einen Kommentar schreiben