.: Strategie
Konzentration

Territory schafft einen neuen Geschäftsbereich Influencer-Marketing

Territory-Chef Soheil Dastyari (links) und Stefan Schumacher wollen die bisher im G+J-Konzern verteilten Influencer-Aktivitäten koordinieren und zu einem neuen Geschäftsbereich „Influencer-Marketing“ aufwerten.

Territory

Aus Bewegungen und Initiativen, Units und Plattformen des Verlagshauses G+J wird nun ein neuer Geschäftsbereich bei Territory: Das Mutterhaus Gruner + Jahr übergibt die operative Verantwortung für Influencer-Aktivitäten von G+J und seinen Töchtern an Territory-Geschäftsführer Soheil DastyariStefan Schumacher soll den neuen Geschäftsbereich aufbauen. 

Konkret geht es um die im Dezember 2016 komplett übernommene Influencer-Plattform trnd und um die 2016 gestartete Influencer Marketing-Plattform InCircles. InCircles ist bislang bei der Vermarktungs-Unit des Mutterhauses „G+J Electronic Media Sales GmbH“, kurz G+J e|MS, angesiedelt. Dort bleibt unverändert der Verkauf – die inhaltliche und operative Verantwortung für InCircle jedoch geht an Territory.

Von G+J e|MS kommt auch der neue Leiter des Geschäftsbereichs Stefan Schumacher. Der technikaffine Manager hat 20 Jahre Erfahrung, kennt die Klaviatur von Media und Kommunikation und war bei G+J e|MS für die digitale Vermarktung sowie das Mandanten- und Portfoliogeschäft zuständig. Unterstützt wird er von Günter Lichtner, Geschäftsführer Finanzen, sowie dem Verantwortlichen für Operations, Karsten Hoffmann. Trnd-Gründer Torsten Wohlrab, bisher Sprecher der Trnd-Geschäftsführung, wechselt in den Beirat.

Die Münchner Social-Media-Spezialisten Webguerillas GmbH, die seit Juli 2016 gänzlich zu Territory gehören und seither unter der Marke TERRITORY webguerillas Kunden wie die Deutsche Telekom betreuen, sind von dem aktuellen Umbau vorerst nicht betroffen.

 

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 05.02.2018 10:55

Zurück

Einen Kommentar schreiben