.: Strategie
Recruiting-Offensive

So wirbt Siemens international um geeignete Mitarbeiter für die digitale Transformation

Auf seinem Weg vom Maschinenbauer zum Digital Business Leader gerät Siemens zunehmend in Konkurrenz mit klassischen Digitalunternehmen. Um sich im Arbeitsmarkt zu behaupten, ist eine starke Arbeitgebermarke mit neuen Kommunikationsstrategien angesagt. Storytelling ist der Kern.

„Wir lassen ab sofort die für sich sprechen, die Siemens ausmachen: Das sind über 350.000 Mitarbeiter weltweit, die Tag für Tag daran arbeiten, die Zukunft zu gestalten. Wie genau? Das kann man sich nun direkt von ihnen erzählen lassen.“

Rosa Riera, VP, Employer Branding & Social Innovation bei Siemens, legt Wert darauf, aus dem Inneren des Unternehmens heraus eine authentische Arbeitgebermarke zu entwickeln. So entstand ein neuer Weg für potenzielle Bewerber, hinter die Kulissen von Siemens zu blicken. Kern des Konzepts ist eine Filmreihe, in der Siemens-Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Märkten weltweit zu Wort kommen und ihren jeweiligen Beitrag zur Zukunft des Ingenieurswesens thematisieren.

Ausgelagerter Content Hub

Zum Launch des neuen Employer-Brand-Programms entwickelte die US-Digitalagentur R/GA – seit April 2017 mit Standort in Deutschland – für Siemens eine 360°-App und führte bei dieser Gelegenheit auch gleich einen neuen 360°-Videokanal ein. In Kombination mit VR Cardboards, die in einer Auflage von 350.000 Stück global an Siemens-Mitarbeiter verteilt wurden, kann man nun in deren bunte Welt eintauchen.

Die 360°-Videos sind neben der App auch auf der Siemens-Website und auf Youtube zu sehen. Auf Medium entstand zudem ein Content Hub, der einen weiteren Zugang zum Mitarbeiter-Kosmos von Siemens ermöglicht.

Um das neue Employer-Brand-Programm zu unterstützen, entwickelten Siemens und R/GA für jeden einzelnen Markt eine Einführungsstrategie. Neben klassischen Werbematerialien wie Poster, Banner und Flyer wurden Maßnahmen konzipiert, die Geschichten von Mitarbeitern in den Mittelpunkt stellen und aktuelle Themen adressieren, zum Beispiel mit dem eigens entwickelten Format der Siemens Future Talks, bei dem Siemens-Mitarbeiter über Zukunftsthemen sprechen.

→ zur Futuremaker App auf iOS / Android

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 06.11.2017 12:17

Zurück

Einen Kommentar schreiben