.: Strategie
Neun zentrale Trends

So sieht das Content Marketing Forum das Jahr 2019

Content-Marketer aufgepasst: Das neue Jahr wird noch Content-reicher, als es das alte schon war. Davon ist man jedenfalls beim Content Marketing Forum fest überzeugt.

Content Marketing 2019
Foto: Alexander Andrews

2019 sollen laut CMF-Basisstudie die Investitionen in die inhaltsgetriebene Unternehmenskommunikation noch einmal um zehn Prozent zulegen. "Zugleich entwickelt sich das Content Marketing rasant weiter: inhaltlich, technisch und organisatorisch", so CMF-Präsident Andreas Siefke

Hier eine Zusammenfassung von neun Trends, die man beim CMF schon sehr klar am Horizont ortet:

 

1. Haltung wird im Content Marketing verankert

Das CMF sieht Haltung „2019 als den Kommunikations-Trend schlechthin“ und zitiert eine US-Studie von Newscred, wonach unter 1.000 Internet-Usern rund zwei Drittel von einem Unternehmen erwarten, dass es klar Stellung zu politischen und sozialen Fragen bezieht.

 

2. Content Marketing: der Begleiter der Digitalen Transformation

Im Rahmen der Changeprozesse, ausgelöst von der Digitalen Transformation, wird neben der allgemeinen Internen Kommunikation vor allem die Führungskräfte-Kommunikation immer wichtiger: „Videoformate, Podcasts und Dialogformate im Social Intranet helfen Chefs, ihre Mitarbeiter auf die digitale Reise mitzunehmen“, so das CMF.

 

3. Change Management – Content Marketing in der Internen Kommunikation

Der Schlüssel zum Erfolg von Changeprozessen sind Information und Kommunikation. Nur so werden, so das CMF, Zielgruppen „erreicht, gebunden und damit auf die Change-Reise mitgenommen“.

 

4. Storytelling als Erfolgsfaktor

Medien und Kanäle, Geräte und Tools mögen sich ändern – das Storytelling bleibt. Mehr noch: Die universelle Sprache der Story setzt sich als Antwort auf eine immer kürzere Aufmerksamkeitsspanne immer stärker durch.

 

5. Datadriven Recruiting auf der Candidate Journey

Der Akquiseprozess neuer Mitarbeiter verläuft analog zur Customer Journey immer stärker datengetrieben. Doch ganz gleich, ob Content programmatisch ausgespielt wird oder in einer Cross-Device-Campaign: Entscheidend ist die konsistente Geschichte über das Unternehmen und dessen Jobangebot.

 

6. Content Marketing rockt B2B

„Für viele B2B-Unternehmen haben sich die Versprechungen einer rein Performance-orientierten Kommunikation nicht erfüllt“, so das CMF. Denn Geschäftsmodelle, Dienstleistungen, Lösungen und Produkte erklären sich immer weniger von selbst. Content Marketing wird somit zur strategischen Säule in der B2B-Kommunikation.

 

7. Agil und im Lead: Content Marketing reorganisiert sich

Wo nicht länger vier Kampagnen, sondern 400 Content Pieces im Jahr zu planen sind, bekommt die Weiterentwicklung der Marketingorganisation Priorität. Ob am Ende ein Newsroom oder eine Content Factory entsteht: „ein Fokus auf wenige Preferred Partner“ sei zu beobachten, so das CMF, und: „Eine Content-Marketing-Agentur hat immer häufiger ihren festen Platz.“

 

8. Audio-Content: Podcasts, Alexa & Co.

Podcasts erleben nicht nur eine Renaissance, sie werden von immer mehr Marken und Unternehmen entdeckt, um komplexe Inhalte verständlich zu vermitteln. Gesprochene Sprache wird deshalb im Content Marketing zu einem der wichtigsten Kommunikationsträger. Zugleich halten viele dank Alexa, Siri und anderen elektronischen Stimmen die Sprachsteuerung für ein Schlüsselthema bei der Nutzung von Kommunikation und Content.

 

9. Disruptive Technologien: Watson bekommt Freunde!

AR, VR, Chatbots & Co. werden dem Content Marketing neue Dimensionen eröffnen. Wie riecht Content eigentlich? VR-Brillen sollen Geruch vermitteln. Kann eine Story auch warm werden? Mixed Reality Headsets sind erst der Anfang der User-Experience. Noch fehle Entscheidern der Mut, sie setzten lieber auf konventionelle Medien, und Marketing-Methoden, so das CMF. Doch das soll sich ändern: Schließlich sind 2019 selbst Milleniums-Kinder schon über 18 Jahre alt.

 

Langversion des CMF-Trend-Paper 

 

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 20.12.2018 15:09

Zurück