.: Strategie
3 Fragen an den Lidl-Kommunikationschef

Neupositionierung: "Herzstück ist die Online-Plattform"

Discounter Lidl will die Preisspirale nach unten abbremsen und sich als Qualitätsanbieter neu verorten. Wie die Neupositionierung kommunikativ aussieht, sagt Kommunikationschef Stephan Krückel.

Neupositionierung:

Herr Krückel, Lidl ist ein Discounter. Soll sich daran etwas ändern?
Dass Lidl sich lohnt, weil man hier preisgünstig einkaufen kann, weiß jeder. Dass unsere Produkte dabei eine sehr hohe Qualität haben, ist vermutlich nicht jedem bekannt. Unsere Kampagne erzählt, woran man die Lidl-Qualität erkennt. Und zeigt auf diese Weise: Gute Qualität und ein guter Preis – das geht zusammen. Wir richten uns damit an bestehende Kunden – von denen uns viele bereits für unsere Qualität schätzen, aber auch an Verbraucher, die Lidl bisher eher über den Preis wahrgenommen haben.

Wie wollen Sie Ihre neue Positionierung kommunikativ unterstützen? 
Die klassische Werbekampagne startete am 20. Februar und läuft in den Filialen mit Plakaten, Handzetteln und einer eigenen Filialgestaltung; dazu kommen TV, Print über Anzeigen, Handzettel, Plakate und ein Kundenmagazin sowie Internet. Auf der Plattform www.lidl-lohnt-sich.de können sich interessierte Verbraucher detailliert über unsere in der Kampagne vorgestellten Produktbereiche informieren und konkrete Fragen stellen. Das beginnt bei der Herkunft der Produkte bis hin zu Themen wie Frische, Logistik und Qualitätskontrollen. Kampagne und Plattform werden auch über unsere Social Media Kanäle begleitet.

Was erhoffen Sie sich vom Einsatz des Kundenmagazins? 
Um unsere Kunden über die neue Kampagne und die Qualität unserer Produkte zu informieren, wird es ab dem 2. März mit dem Titel Gut! Magazin für Qualität in allen rund 3.300 Lidl-Filialen in Deutschland mit einer Gesamtauflage von circa zwei Millionen ausliegen. Das 60-seitige Magazin erscheint einmalig. Hier werden die Herkunft der Produkte, Qualitätsmaßstäbe und unser generelles Verständnis als Versorger vertieft. Das Magazin ist ein Baustein in einem vielfältigen redaktionell geprägten Content-Mix zur Kampagne, dessen Herzstück die Online-Plattform ist.

Für die Konzeptionierung des Kundenmagazins war die Werbeagentur Freunde des Hauses unter Mitarbeit der Multi-Channel-Agentur Ressourcenmangel und der Kommunikationsagentur FischerAppelt verantwortlich.

tl_files/2015/02/Kundenmagazin_Fleisch.jpg

tl_files/2015/02/Kundenmagazin_Frische.jpg

© CPWISSEN am 23.02.2015 15:06

Zurück

Einen Kommentar schreiben