.: Strategie
Neue Marke

Concept c will den Markt aufmischen

Aufbruchstimmung in München: Va bene publishing kooperiert mit dem Full-Service-Mediendienstleister Oestreicher + Wagner. Mit ihrer neuen Marke Concept c gehen beide mit vereinten Kräften auf Kundenakquise.

concept c

Das Führungsquartett: Links Chefredakteur Antonio De Mitri und Projektmanager Günter Maria Bregula, beide von Va bene publishing. Mitte Christoph Graf, Developement und Finanzen sowie rechts der für Strategie zuständige Christian Hartmann, beide von Oestreicher + Wagner. 


„Es ist die neue Ära“, jubelt die Macher von Concept c auf ihrer Internetseite, „in der Menschen und Marken zueinander finden ... und in der Unternehmen spüren, dass sie mehr sind als nur Anbieter.“ Die Begeisterung kommt von Va bene publishing und Oestreicher + Wagner. Die beiden Unternehmen treten ab sofort unter der gemeinsamen Marke Concept c auf.

Va bene übernimmt dabei die Rolle der erfahrenen Journalisten, die Geschichten erzählen und bebildern können, Oestreicher + Wagner den Part der nicht minder erfahrenen Full-Service-Mediendienstleister, die diese Geschichten auf allen denkbaren Kanälen zu befeuern wissen. „Beide Seiten ergänzen sich perfekt“, konstatiert Christoph Graf, Geschäftsführer von Oestreicher + Wagner, und sein Partner, Va-Bene-Chef Antonio De Mitri erläutert: „Concept c steht für intelligente Konzepte rund um das große Thema Content.“

Gemeinsam kommen beide auf 105 Mitarbeiter, die für aktuell 55 Kunden 89 Projekte bearbeiten und bisher 35 Awards eingesammelt haben – Zahlen, mit denen sich auf dem umkämpften Markt punkten lässt. 

Die Dachmarke betrachten die Kooperationspartner nur als erste Stufe einer gestarteten Rakete – weitere Stufen sollen bald gezündet werden.

 

© CPWISSEN am 28.08.2017 11:46

Zurück

Einen Kommentar schreiben