.: Strategie
B-to-B-Kommunikation

Innotrans: Der bvik bittet in den Führerstand

Ein Leckerbissen für Eisenbahnfreunde unter den Marketing-Profis: Der bvik führt erstmals einen speziellen Rundgang für B-to-B-Marketer und Journalisten bei der Innotrans durch.

Innotrans

Lokomotiven, Signale, Züge, Gleise, Stellwerke – Technik pur. Bei der Innotrans, der weltgrößten Messe für Eisenbahn- und Verkehrstechnik (18. bis 22. September in Berlin), geht es auch um die B-to-B-Kommunikation im Markt des Schienenverkehrs, in dem deutsche Hersteller und ihre Zulieferer unangefochten weltweit führend sind.

Der Bundesverband Industrie Kommunikation bvik ermöglichst im Rahmen seines Programms „Messe-Insights live" Marketingspezialisten und Fachjournalisten Einblicke in die B-to-B-Marketingstrategie verschiedener Aussteller, darunter Voith, Knorr-Bremse und Herrenknecht.

Zusätzlich gibt es einen Impulsvortrag aus der Praxis. Darin berichten Martin Platzer, Senior Vice President Marketing Bereich Schiene von Voestalpine, und Norbert Schrangl, Geschäftsführender Gesellschafter der SPS Marketing, über die Kommunikationsstrategie des Schienen- und Weichenanbieters.

Kai Halter, Vorstandsvorsitzender des bvik und Marketing Director Ebm-papst Mulfingen, betont, dass es bei dem Rundgang darum gehe, „sich neue Impulse zu holen, zu abstrahieren und von den Best Playern zu lernen."

→ Microsite des bvik

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 19.07.2018 11:44

Zurück