.: Strategie
Zusammenschluss

Trurnit verstärkt sich in der Schweiz

Die Schweizer Trurnit-Agentur Braintrain schließt sich mit Renzen & Partner zusammen.

Zusammenschluss von Braintrain und Renzen

Gregor Meyer (r.) und Frédéric Renzen (l.) arbeiten künftig zusammen.

"Wir haben den Zusammenschluss eng begleitet und glauben, mit der neuen Agentur unsere Erfolgsgeschichte in der Schweiz weiter fortzuschreiben und neue Marktchancen zu eröffnen", sagt Frank Trurnit, CEO der Trurnit Unternehmensgruppe.

Braintrain hat bereits einige Energieversorger auf der Kundenliste und bringt das Spezialistennetzwerk von Trurnit in diesem Bereich mit. Renzen kann unter anderem eine Brandingkampagne für den regionalen Energieversorger SWL Energie aufweisen. Mit dem Zusammenschluss dürfte Trurnit also stärker in Konkurrenz mit Infel treten, die im Schweizer Energiemarkt stark vertreten sind. Zusammen wollen sich Braintrain und Renzen aber auch breiter aufstellen, sowie "das vorhandene Spezialistenwissen vereinen und insbesondere die Kompetenzen im Digitalgeschäft ausbauen", heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Ab 2019 wollen die Agenturen unter einem gemeinsamen Dach und mit neuem Namen auftreten und dann auch gemeinsam am bisherigen Renzen-Standort am Gönhardweg 48 in Aarau arbeiten. Braintrain ist in der Grafik, Renzen dagegen in der Beratung personell stärker aufgestellt, so wollen sich beide Agenturen ergänzen. "Die Kommunikationsbranche verändert sich, nicht zuletzt durch die Digitalisierung. Gemeinsam bauen wir unsere Kompetenzen aus und setzen neue, noch größere Kapazitäten frei", begründet Gregor Meyer, Agenturleiter der Braintrain AG, die Entscheidung. Er wird die neue Agentur führen. Frédéric Renzen wird sein Stellvertreter.

 

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 20.09.2018 10:09

Zurück