.: Strategie
Kundenmagazine

Wie Demeter seine Zielgruppen erreicht

Die Bio-Branche wächst und mit ihr die Zahl der Siegel, mit denen sich der Verbraucher auseinandersetzen muss. Demeter, mit dem strengsten Siegel, kommuniziert über verschiedene Zielgruppenmagazine.

Demeter Journal

Der Handel mit Bio-Lebensmitteln nimmt seit Jahren zu, 2017 knackte der Bio-Umsatz in Deutschland erstmals die Marke von zehn Milliarden Euro und lag damit sechs Prozent über dem Vorjahr. Allerdings ist der Dschungel der Bio-Siegel für Verbraucher noch immer ziemlich unübersichtlich. Als strengstes Siegel gilt Demeter. Lange gab es die damit ausgezeichneten Produkte vor allem in Naturkostläden. Inzwischen hat sich der Verband der Demeter-Hersteller auch konventionellen Ketten geöffnet und ein eigenes Siegel für Handelsmarken entwickelt. Aktuell arbeiten Kaufland und Demeter daran, das Siegel in Kaufland-Supermärkte zu bringen, seit einigen Monaten gibt es dieses bereits für DM-Eigenmarken. Adieu Alnatura – diese Marke ist seither bei DM ausgelistet. Nicht alle Demeter-Fans teilen die Freude über diese Öffnung in Richtung Handel.  

Um das eigene Konzept und die zugrundeliegenden Prinzipien zu erklären, richtet sich Demeter mit seinen eigenen Medien an unterschiedliche Zielgruppen. Für Kunden im Naturkosthandel und auf den Demeter-Höfen gibt es das Demeter Journal. Es erscheint viermal im Jahr mit einer Auflage von 285.000 Exemplaren und bietet Rezepte, Reportagen und Interviews. Die aktuelle Winter-Ausgabe steht unter dem Leitgedanken des Innehaltens und Verstehens. Auch online ist das Magazin abrufbar. Zusätzlich wendet sich Demeter über Facebook und Instagram an eine jüngere, biointeressierte Zielgruppe.

Für die Landwirtschaftsbranche und den Fachhandel gibt es das Fachmagazin Lebendige Erde, das sich mit Fragen beschäftigt wie: "Braucht Ökolandbau andere Formen der Wirtschaft?" oder "Kann die Biobranche Vorreiter werden durch eine faire und nachhaltige Gestaltung der Wertschöpfungskette auf Augenhöhe?" Das Magazin ist im Abo (45 Euro) erhältlich und erscheint alle zwei Monate. Für 2019 ist ein Relaunch geplant. Für die Zeitschrift gibt es im Demeter-Verband einen eigenen Verlag, ebenfalls mit dem Namen "Lebendige Erde".

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 16.11.2018 13:16

Zurück