.: Strategie
Wachstum

Brott verstärkt Geschäftsführung bei Axel Springer Corporate Solutions

Axel Springer baut seinen Bereich Unternehmensmedien kräftig aus. Die bisherige Unit „Axel Springer Corporate Solutions“ ist nun de jure selbstständig, zugleich wird Christopher Brott neben Frank Parlow und Lutz Thalmann zum Geschäftsführer ernannt.

Axel Springer Corporate Solutions hat sich bereits einen breiten Kundenstamm erarbeitet

Axel Springer nimmt weiter Kurs auf den Content-Marketing-Markt. Es war zwar bereits bekannt, dass der Verlagskonzern die Bereiche Content Marketing und Corporate Publishing in eine eigene Gesellschaft ausgründen (cpwissen, 30.05.2018). Doch nun legt Axel Springer auch kommunikativ nach und veröffentlicht die erste Mitteilung zur Gründung des neuen Geschäftsbereichs Axel Springer Corporate Solutions GmbH & Co. KG.

Springer Brott

Christopher Brott

Zudem verstärkt Christopher Brott, 34, die Geschäftsführung. Brott war bisher verantwortlich für das Projektmanagement. Lutz Thalmann, der wie Frank Parlow ebenfalls in der Geschäftsführung bleibt, will mit der neuen Struktur die Voraussetzungen schaffen, „um noch schneller neue Trends aufgreifen und gemeinsam mit Kunden realisieren zu können."

Gestartet ist Axel Springer Corporate Solutions 2013 mit Parlow und Thalmann als Geschäfsführer (cpwissen 28.11.2013). Zuvor hieß der Bereich noch „Neue Geschäftsfelder" und arbeitete bereits unter anderem für BASF, Deichmann, Deutsche Bahn, DHL, Nestlé und Roland Berger. Inzwischen sieht sich Axel Spinger Corporate Solutions als Full-Service-Agentur und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. „Jetzt hat unser Geschäft eine Größe erreicht, um die Erfolgsgeschichte als eigenständiges Unternehmen fortzuschreiben", so Parlow.


C3 zwei Aufträge abgeluchst

In den vergangenen Monaten konnte sich das Unternehmen bereits neue Aufträge sichern. So entwickelt Axel Springer Corporate Solutions seit diesem Jahr die Mitarbeiterkommunikation des Schweizer Pharmakonzerns Roche, zu der die Produktion der internen Kommunikationsfamilie myRoche – zuvor bei C3 – mit einem Magazin und dem Intranet-Auftritt gehört.

Ebenfalls 2018 neu auf die Kundenliste hinzugekommen ist die Robert Bosch mit dem lange von C3 betreuten Mitarbeitermagazin Bosch-Zünder, das sich viermal jährlich an weltweit über 400.000 Bosch-Mitarbeiter richtet. Bisher erschien es im Zeitungsformat, nun als Magazin.

Ein weiteres größeres Projekt ist das Intranet des Leverkusener Pharmakonzern Bayer. Bereits seit 2017 verantwortet die Agentur die konzeptionelle Neuausrichtung und Konsolidierung von 130 lokalen Intranets weltweit in diversen Sprachversionen zu einem globalen digitalen Arbeitsplatz für alle Bayer-Mitarbeiter.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 09.07.2018 11:07

Zurück