.: Audio-Video
Getränke

Servus im Ländle

"Servus TV", der Fernsehsender von Red Bull ist auf Reichweitensuche

"Servus TV", der Fernsehsender von Red Bull ist auf Reichweitensuche. Demnächst soll das Programm als Free-TV in Kabel BW eingespeist werden

Servus im Ländle

Servus TV buhlt ehrgeizig um den deutschen Markt. Nach Servicekabel Halle/Saale, Unitymedia und Upc Digital steht jetzt der  baden-württembergischen Kabelnetzbetreiber Kabel BW, Heidelberg, auf dem Verbreitungsplan des Red Bull-Senders. Hochaufgelöst ebenso wie im Standardformat soll Servus TV dann seine Reichweiten im "Ländle" stärken.

Kabel BW zählt mit rund 2,3 Millionen Kunden zu den größten Kabelnetzbetreibern in Deutschland und Europa. In Baden-Württemberg ist der Anbieter mit Kabelfernsehen, Breitband-Internet und Telefon per TV-Kabel bereits in jedem zweiten Haushalt vertreten.

Für Servus TV geht der Zug durch die Netze weiter: Eine Einspeisung bereits zugesagt haben Antennentechnik Ulm, Info-Kabel Bischofswerda, Info-Kanal TV Friedersdorf.

Wie sich Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz gute Fernseh-Unterhaltung zwischen Alpen, Donau und Adria vorstellt - hier geht's zur Mediathek mit Beispielen

© CPWISSEN 26.11.2009 00:00

Zurück

Einen Kommentar schreiben