.: Audio-Video
Vertrieb

Move elevator schafft für ERGO virtuelle Welten

Die Oberhausener Agentur lässt Versicherungsvertreter den Versicherungsfall erleben.

move elevator ERGO

Es kokelt der Backofen, die Wohnung füllt sich mit Wasser, zu allem Überdruss hebelt ein Fremder die Balkontür mangels Schlüssel per Brecheisen auf – und mitten in dem Chaos steht ein Versicherungsvertreter der ERGO, der zu entscheiden hat, ob er erst die Feuerwehr und dann die Polizei alarmieren und schließlich den Einbrecher vertreiben soll oder besser umgekehrt.

Schauplatz ist das zweitägige Vertriebstreffen der Düsseldorfer ERGO-Versicherung in Mannheim. Die Szene ist virtuell, auch wenn sie der Vertriebler dank Spezialbrille vor den Augen und Controllern an den Händen als real erlebt. Konzipiert und produziert hat die digitale Horror-Wohnung samt Brecheisen-Besucher die Bewegtbild-Unit von Move elevator, Brandnew entertainment.  

 

Überlaufendes Spülbecken, 
übermütiger Einbrecher

Mit der aufwendigen Visualisierung macht die Versicherung ihr neues Konzept ERGO Safe Home für die Vertriebspartner erlebbar. Die Vermittler werden Akteure der Handlung und erfahren, wie das Produkt funktioniert: Sensoren, intelligent vernetzt, erkennen Gefahren und lösen Alarm sowie die Benachrichtigung per App aus. Der ERGO-Notfallservice übernimmt die Entscheidung, auf wen zuerst zu reagieren ist: auf das überlaufende Spülbecken oder den übermütigen Einbrecher.  

„Wir wollen unseren Vertriebspartnern das Konzept möglichst real näherbringen“, so Dennis Hochrath von ERGO. Und Brandnew-Chef Björn Kleiber sieht in der Virtual-Reality-Technik das beste Werkzeug dafür: „Selbsterlebte Erfahrung ist die reichhaltigste Form der Information.“

© CPWISSEN am 13.11.2017 17:51

Zurück

Einen Kommentar schreiben