.: Audio-Video
Audiovisual Media Days 2008

Corporate TV in der Kommunikation

Erste große Konferenz zu Trends, Einsatzgebieten und Business-Modellen bei audiovisuellen Unternehmensmedien

Bei der ersten großen Corporate-TV-Konferenz in Starnberg diskutierten TV- und Kommunikationsprofis aus Unternehmen wie Microsoft, Google oder BASF über Trends und Businessmodelle

Aufbruchstimmung beim ersten Symposium Audiovisual Media Days 2008 in Unterpöcking bei Starnberg: Unternehmen entdecken zunehmend das Corporate TV, auch interessieren sich immer mehr TV-Produzenten für diesen Geschäftszweig. „Bis zum Jahre 2013“, so prognostizierte Nikolai Behr, Präsident des Fachverbands CTVA, „wird jedes Dax-Unternehmen Unternehmensfernsehen einsetzen, um Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden oder die Öffentlichkeit zu informieren.“

Seit der Dotcom-Krise in den Jahren 2000 bis 2002 hat sich die Zahl der Corporate-TV-Projekte verdreifacht. Sinkende Produktionskosten durch Digitalisierung und die flächendeckende Versorgung der Unternehmen mit großen Bandbreiten werden den Markt nachhaltig beleben. Behr: „Bewegtbild wird auch für mittlere und kleine Unternehmen möglich.“

Ein wichtiges Ziel der zweitägigen Veranstaltung war es, die innovativsten Marktteilnehmer und Visionäre zusammenzubringen. Es ging um Trends, Einsatzgebiete und Businessmodelle zum Thema Bewegtbild und IPTV – und um die heutige Rolle audiovisueller Medien in der internen und externen Markenkommunikation sowie um deren Perspektiven.

Veranstalter Achim Beißwenger zeigte sich "mehr als zufrieden.“ Vor allem erwiesen sich die rund 50 Teilnehmer als hochgradig kompetent, was zu tiefgreifenden Diskussionen führte. Ein intensiv behandeltes Thema war die Qualität von IPTV-Produktionen.

Auf der Referentenliste standen Vertreter aus Unternehmen mit reichlich Erfahrung in Sachen TV wie Professor Thomas Mickeleit, Direktor Presse- und Öffentlichkeit bei Microsoft Deutschland, Patrick Warnking von Google, Ex-Telekom-Vorstand Bernd Kolb oder Jasmin Top von der Unternehmenskommunikation der BASF.


Alle Infos zur Konferenz unter www.amd-conference.com

© CPWISSEN am 26.09.2008 00:00

Zurück