.: Audio-Video
Elektromobilität

Audi traut sich erstmals an Podcasts

Audi bringt noch 2018 seinen neuen Elektro-SUV E-tron in den Markt und rührt dafür ab sofort die Werbetrommel. Neues Medium im Rahmen der Kampagne ist eine Podcast-Reihe.

Audi startet Podcast

Unter dem Titel "Die Zukunft ist elektrisch – Ein Podcast über Elektromobilität" will Audi die Kunden für E-Autos begeistern. Nach eigenen Angaben sind die Ingolstädter damit der erste deutsche Hersteller im Premium-Automobilsegment, der auf diesem Weg mit der Zielgruppe kommuniziert. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit für das Thema  zu erhöhen, den neuen Audi E-tron medial in einem neuen Umfeld zu präsentieren und die Wahrnehmung der Marke Audi zu steigern.

Inhaltlich tritt die Marke in den Podcasts bewusst in den Hintergrund und will stattdessen das Thema Elektromobilität aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählen lassen. "Das Interesse zum Thema Elektromobilität ist in der deutschen Bevölkerung durchaus ausgeprägt – allerdings auch die Zurückhaltung beim Kauf eines PKW mit reinem Elektroantrieb. Das wieder populär werdende Medium Podcasts eignet sich "hervorragend, um Aufklärungsarbeit in dieser komplexen Thematik zu leisten", so Jorita Genschow, Projektverantwortliche für die Audi E-tron Kommunikation in Deutschland.

Für die Bewerbung der Podcasts setzen Audi und die Media-Agentur PHD auf Social Media und Audio. Im Radio gibt es 20-sekündige Teaser und auch in ausgewählten Podcasts wird auf den E-Podcast verwiesen – ein Native-Ansatz also. Bei der Vermarktung unterstützt die AS&S, produziert wurde der Podcast von Viertausendhertz. Verfügbar ist er über alle gängigen Podcast-Portale.

Insgesamt stellt Audi momentan sein Kommunikationskonzept auf den Prüfstand. Die rein deutsche Ausgabe des Audimagazins wird derzeit ausgesetzt. Stattdessen wird an einer "Neuentwicklung des Dialogkonzepts" gearbeitet, wie Pressesprecherin Susanne Killian gegenüber CPWISSEN sagt.

Mehr zum Thema

© CPWISSEN am 27.09.2018 12:23

Zurück